3…2….1… los! Rein in den Schlamm!

Zum Glück schien die Sonne. Denn lange blieben wir beim Steelman-Hindernislauf auf der Neuen Bult nicht trocken. Unser Höhlich & Schmotz-Team ging mit 16 Läufern an den Start. Über 25 Hindernisse erwarteten uns auf der knapp 10 km langen Strecke entlang der Pferderennbahn. Mehr oder weniger warm eingepackt, die Schnürsenkel noch einmal festgezogen, standen wir am Sonntag, den 27.11.2016 um 11 Uhr in den Pferdeboxen bereit, fest entschlossen unseren Teamgeist unter Beweis zu stellen.

So kämpften wir uns bei 7 Grad Außentemperatur mehrmals durch eiskaltes Wasser, robbten unter Absperrbändern durch ein Matschloch und sprangen im Wald über Holzwände und andere kleine Stolperfallen. Es ging durch Abflussrohre, über eine Treppe aus Strohballen und über Berge aus Autoreifen. Mit 100% Motivation und vor allem Spaß liefen wir stets gemeinsam die abenteuerliche Hindernisstrecke entlang, halfen uns bei hohen Hürden mit der Räuberleiter und feuerten uns gegenseitig an.

Nach 2 Stunden fand man uns völlig erschöpft aber stolz mit Medaille, alkoholfreiem Weizen und Rettungsdecke noch immer nass und schlammig im Ziel. Es war ein absolut erfolgreicher, spannender und lustiger Tag für den wir uns an dieser Stelle bei den Organisatoren, bei unserem Kollegen und Hobbyfotograf Norbert, sowie ganz besonders bei unserer Geschäftsführung bedanken möchten, die den Lauf gesponsert hat.

Wer sich fragt warum wir alle Weihnachtsmützen getragen haben: Für alle Läufer, die beim Steelman mit Weihnachtsmütze gestartet und damit durchs Ziel gelaufen sind, spendete die Hannoversche Volksbank je 5 Euro für die HAZ-Weihnachtshilfe. Eine tolle Sache!!