Im März besuchte ich das Konzerthaus in Porto von dem niederländischen Architekten Rem Koolhaas. Eine Führung durch das Gebäude machte die Entwurfsidee des Architekten deutlich.

Das Kernstück ist der große Konzertsaal der im barocken Stil gestaltet ist. Durch die riesigen Fensteröffnungen werden zwischen den Besuchern und der Stadt Verbindungen aufgebaut. Andere öffentliche Räume, wie der kleine Saal, die Bar und das lila, grüne und orange Zimmer sind alle in unmittelbarer Nähe zum Konzertsaal. Hier wird auch eine visuelle Verbindung zum großen Saal hergestellt. Im Wesentlichen werden für die Außen- und Innengestaltung heller Sichtbeton, Aluminium und Glas verwendet.

Das Gebäude besticht durch eine schlichte und edle Innenraumgestaltung.