Anstelle eines stark in die Jahre gekommenen Gebäudes aus den 1960er Jahres wurde nach intensiver Planung mit der Bauherrenfamilie ein freundliches, lichtes Einfamilienhaus auf dem großzügigen Grundstück entwickelt:

Die Vorstellung eines kubischen Baukörpers mit großen, hellen Räumen wurde umgesetzt: Im Erdgeschoss befindet sich der Wohnbereich mit offener Küche. Große Verglasungen und ebenerdige Übergänge zu den Außenbereichen sowie eine komfortable Raumhöhe von 2,75 m verstärken die großzügige Raumwirkung. Spektakuläres Element ist das große „Schaufenster“ im Treppenhaus zum Obergeschoss. Dort sind 3 Kinderzimmer mit eigenem Kinderbad sowie das Elternschlafzimmer mit angrenzendem Bad und einer Dachterrasse untergebracht.

Eine baukonstruktive Herausforderung stellte die Teilunterkellerung des Gebäudes unter Ausbildung einer weißen Wanne dar.

Im Frühjahr 2014 bezog die mittlerweile 5-köpfige Familie ihr neues Zuhause und füllt es mit Leben aus.