Das Einfamilienhaus ist ein Neubau der 2004 in Burgdorf realisiert wurde.

Der Entwurf zeichnet sich durch seine besondere Backsteinfassade aus. Die verschiedenen Schattierungen der einzelnen Steine sorgen für eine zeitlose Erscheinung und betten das Gebäude wie selbstverständlich in den Grünraum ein.

Die bodentiefe Verglasung schafft optimal belichtete Räume und schafft einen freien Blick in den Garten. Eine großzügige Terrassenfläche verbindet den Garten mit dem Wohnraum. Sie ist durch eine schlichte Überdachung auch bei schlechtem Wetter nutzbar. Der Eingangsbereich wird durch eine rote Tür markiert und ist durch eine Überdachung geschützt. Diese verbindet den Eingang des Hauses mit der Garage.