Das Einfamilienhaus wurde in zwei Bauabschnitten realisiert. Der Anbau wurde 2004 fertiggestellt.

Der Entwurf zeichnet sich durch zwei zueinander versetzte Kuben, mit geneigten Dächern, aus. Beide Gebäudeteile sind in unterschiedlicher Materialität (Holz und Putz) ausgestaltet und durch einen Glasbau miteinander verbunden.

So können Jung und Alt gemeinsam wohnen und haben dennoch ihren privaten Bereich. Der Gartenkann von beiden Parteien erschlossen werden und wurde durch einen Aufenthaltsbereich ergänzt. Ein Wintergarten schafft den ganzjährigen Bezug zum Garten und den Blick über die Felder und Wiesen.