Aktuell veranstaltet die Geberit AG in zahlreichen Städten Deutschlands ein Netzwerkforum unter dem Namen „BauTreff 2016“. Gestern baute das Messeteam die verschiedenen Themeninseln im Congress Centrum Hannover auf. Nicht nur Installateure und Großhändler, sondern auch Planer, Architekten und Investoren waren eingeladen, um Fragen zu stellen, Kontakte zu knüpfen und die neuen Badtrends kennenzulernen. Das Eintreten der Keramag in die Geberit Group letzten Jahres stand hier besonders im Vordergrund. Während Geberit „hinter der Wand“ als Spezialist für die Installationstechnik gilt, verfügt Keramag „vor der Wand“ über Fachkompetenz im Bereich der Sanitärkeramik mit dazugehörigem Designanspruch. Der Zusammenschluss bringt nun das Know-How von zwei Sanitär-Marken zusammen, was nicht nur dem Unternehmen, sondern auch dem Abnehmer das Planen erleichtert. Nach einem 20-minütigen Impulsvortrag konnten bei grandiosem Live-Catering Fragen gestellt und Netzwerke geknüpft werden. Aus Sicht des Architekten ist es definitiv empfehlenswert einmal genauer hinter die Wand zu schauen.

Das Motto „Breaking the Wall“ bekam an diesem Abend eine doppelte Bedeutung.